Ihr Kind, der Jugendliche oder der Erwachsene:

  • zeigt(e) in der (Grund-)Schule Auffälligkeiten im Lese-, Schreib- und/oder Rechenbereich, welche mit einem zeitweiligen Aufmerksamkeitsdefizit einhergehen und auf eine eventuell vorhandene Legasthenie/LRS/Lese-Rechtschreibschwäche/Dyskalkulie/RS schließen lassen?

Sie wollen:

  • rechtzeitig aktiv werden und somit unnütz langen Leidensdruck vermeiden
  • durch fundierte Informationen sachlicher, ruhiger und zuversichtlicher sein
  • durch professionelle Betreuung Ihres Kindes eine eventuell bereits sehr angespannte Familiensituation ganz entscheidend entlasten
  • Ihrem Kind durch fachliches Training ein gutes Fundament für sein Leben im Schulalltag geben und zu mehr Selbstvertrauen verhelfen
  • Ihr Kind durch fachliche Hilfe spielerisch eine LRS besiegen lassen
  • eine Sekundärlegasthenie/-dyskalkulie mit ihrer vielfältigen Intervention vermeiden
  • sich selbst endlich vom großen Leidensdruck einer (versteckten) LRS/RS befreien

Mein professionelles Angebot als effiziente Hilfestellung für Ihr Kind, sowie für Jugendliche und Erwachsene mit ähnlicher Problematik:

  • kostenloses (Eltern-)Beratungsgespräch
  • umfassende Anamnese
  • Test der zentralen Automatisierungsfertigkeiten nach Warnke®
  • Testergebnis in Form einer grafischen Darstellung bzw. umfangreiches Gutachten
  • Erstellung eines individuellen Trainingsplanes und eines ersten Zeitrahmens
  • professionelles Ursachentraining auf Grundlage des wissenschaftlich anerkannten Warnke®-Verfahrens
  • Trainingsumfang: ein Mal wöchentlich 55 Minuten in meiner Praxis

Die beiden Säulen des Warnke®-Verfahrens sind zwei Geräte, die jeweils sowohl für das Training in der Praxis (in einer aufwendigeren Version) als auch für das häusliche Training (in der vereinfachten Form) bestimmt sind.

Der Brain-Boy® Universal ist ein handliches Gerät in der Größe eines Gameboys (die Ähnlichkeit der Namen ist bestimmt kein Zufall...), das zusätzlich mit einem Kopfhörer ausgestattet ist. Das Gerät verfügt über 8 "Spiele", die alle LLF (Low Level Funktionen) bedienen, wobei die Mustererkennung durch zwei verschiedene Spiele abgedeckt ist. Es werden Klicks bzw. Töne angeboten, die, je nach Spiel, durch den Druck einer von zwei Tasten auf dem Gerät in eine Ordnung gebracht bzw. einem Muster zugeordnet werden sollen. Das Gerät reagiert auf richtige Lösungen sofort mit einem "Toll", "Super", "Spitze"... — denn: durch Lob, das innerhalb von 0,5 Sekunden nach der erbrachten Leistung erfolgt, ist der Lernerfolg am nachhaltigsten. Bis heute verwenden Kinder, Jugendliche und Erwachsene über 25000 Geräte zum Ursachentraining.

http://www.brain-boy.de/

Mit dem Alphatrainer (AT) wird die Koordination der beiden Hirnhälften verbessert. Wenn man bedenkt, dass Wörter bilateral organisiert sind, wird die Bedeutung des interhemisphären Zusammenwirkens für die korrekte Anwendung von Sprache deutlich. Das Kind hört über Kopfhörer eine Modellstimme (die beispielsweise einen Text liest), während es eben diesen Text vor sich hat und (in ein Mikrofon) mitspricht. Es hört nun sowohl die Modell- als auch die eigene Stimme synchron über Kopfhörer. Das besondere am Lateraltraining ist, dass der Eindruck entsteht, der Schall der Modellstimme würde von einem Ohr zum anderen wandern, während sich der Schall der eingespielten Stimme des Kindes in die jeweils andere Richtung bewegt. Diese kreuzweise Hin-und Herbewegung bewirkt ein ständiges Aktivieren des Corpus callosum, also des Balkens, der die beiden Gehirnhälften miteinander verbindet. Gerade diese Hemisphärenkoordination ist bei LRS-Kindern oft sehr beeinträchtigt.