TRAINING


Die effiziente Hilfestellung für Ihr Kind oder auch für Sie selbst:

  • wöchentliches Training (à 55 Minuten) in meiner Praxis nach dem Warnke®-Verfahren (in über 2000 Institutionen - Deutschland, Österreich, Schweiz - wird sehr erfolgreich mit dieser wissenschaftlich anerkannten Methode gearbeitet)
  • jede Trainingseinheit wird als Einzeltraining abgehalten
  • Training der Low Level Funktionen (de.wikipedia.org/wiki/Low-Level-Funktionen) des Sehens und des Hörens mit dem Brain-Boy® Universal
  • Lateraltraining des Hörens
  • Blicksteuerungstraining
  • Lesetraining
  • Rechtschreibtraining
  • Training der phonologischen Bewusstheit
  • Rechentraining
  • Training der Reizverarbeitungsgeschwindigkeit - Konzentrationstraining
  • Sensomotorische Übungen
  • Schul- und Hausübungshefte werden in das Training miteinbezogen
  • beim Üben an den Fehlern (Symptomen) wird sehr großen Wert auf das Einsetzen verschiedenster Materialien in Verbindung mit Bewegung und Spielen gelegt – ein überaus wichtiges Instrument ist das „Orthofix“- Trainingsprogramm zum visuellen Buchstabieren am Computer mit dessen Hilfe der Aufbau eines visuellen Wortspeichers sicher gelingt
  • Lob, Anerkennung und Geduld sind ständige Begleiter des Trainings und gewährleisten eine sehr gute Partnerschaft auf Augenhöhe zwischen dem Kind und der Trainerin, das Kind fühlt sich in seiner Problematik „richtig“ verstanden
  • an den Tagen, an welchen das Kind nicht zum Fachtraining kommt, sind zu Hause ca. 25 Minuten zu üben, Aufmunterung und Unterstützung nahe stehender Personen sind auch hier von extremer Wichtigkeit. Das Training mit dem Brain-Boy® Universal kurbelt die Verarbeitungsgeschwindigkeit enorm an und macht viel Spaß – garantiert!

Als Warnke® Trainingszentrum verfüge ich über die besten methodischen und technischen Möglichkeiten, auch Kinder, denen bisher niemand zu schulischem Erfolg verhelfen konnte, entscheidend voran zu bringen. Viele dieser Kinder waren zuvor in logopädischer, ergotherapeutischer oder psychologischer Förderung oder sie erhielten Nachhilfe. Jede dieser Fachdisziplinen fördert Teilaspekte der oft ziemlich komplexen Probleme der Kinder.

http://www.meditech.de/index.php?id=30

Da die Probleme von Kindern mit Lernstörungen sehr vielschichtig sind, reicht es nicht, nur einzelne Aspekte zu trainieren. Es hat sich gezeigt, dass ein umfassendes Training, das individuell abgestimmt ist, enorme Leistungssprünge bewirkt.



ERFAHRUNGSBERICHTE


Wir möchten uns bei Ihnen bedanken für die außerordentlich gute Betreuung unserer Kinder.

Mutter eines 10-jährigen Buben und einer 7-jährigen Tochter, August 2016 (Trainingsdauer: 23 und 7 Monate)


Wir möchten uns sehr herzlich für die liebevolle Begleitung von N. bedanken! N. ist immer gern gekommen, hat sehr viel dazugelernt und hat sich auch sehr wohlgefühlt bei Ihnen! Danke für Ihr Angebot, dass er sich immer melden kann, wenn er Hilfe braucht.

Mutter eines 15-jährigen Schülers, August 2016 (Trainingsdauer: 36 Monate)


Wir sind jeden Dienstag gerne zu Ihnen nach Attnang gefahren. Das Training war für N. anstrengend (mal mehr, mal weniger!) und zeitintensiv, aber es hat sich gelohnt! N. hat beim Lesen und Schreiben riesige Fortschritte gemacht und die Freude am Lernen beibehalten. Danke für die Unterstützung!

Mutter eines 11-jährigen Buben, Juni 2016 (Trainingsdauer: 32 Monate)


N. hat sich bei dir sehr wohl gefühlt! Ich schätze deine freundliche, offene und direkte Art. Du hast uns in jedem Fall viele praktische Tipps und Anregungen mitgegeben und uns auch wieder zum Üben motiviert.

Mutter eines 11-jährigen Mädchens, Mai 2016 (Trainingsdauer: 12 Monate)


Ich habe kein einziges Befriedigend im Zeugnis gehabt!

Trainingskind in der 3. Klasse NMS, Februar 2016 (Trainingsbeginn: Mai 2014)


… wir sind mit der aktuellen Schulnachricht überaus glücklich, N. hat nur ein Befriedigend, ansonsten lauter Sehr gut und Gut. Bei acht Ansagen im ersten Semester kein einziger Fehler …

Vater eines 11-jährigen Buben, Februar 2016 (Trainingsbeginn: Februar 2014)


Das Lesen und Schreiben wurde deutlich verbessert. Dadurch is N. sicherer und auch ruhiger.

Mutter eines 9-jährigen Buben, Juli 2015 (Trainingsdauer: 14 Monate)


Wir sind froh, dass wir so einen wundervollen Menschen als Trainerin gefunden haben. Wir danken Ihnen für die wunderbaren 2 Jahre, die für N. so viel wert sind. N. hat Sie als Vertrauensperson so in sein Herz geschlossen.

Mutter eines 12-jährigen Buben, August 2014 (Trainingsdauer: 27 Monate)


Die Zeit, die N. mit Ihnen verbringen durfte, war für uns alle ein Gewinn. Ihre Emfpehlung, mit dem Brain-Boy 1x wöchentlich zu trainieren, werden wir einhalten, Orthofix wird ebenfalls ein fixer Bestandteil unserer Übungen.

Mutter eines 12-jährigen Buben, August 2014 (Trainingsdauer: 24 Monate)


Unser Sohn hat sich im letzten Jahr (seit Beginn des Trainings) super entwickelt! Seine schulischen Leistungen sind gestiegen, sein Selbstbewusstsein ist größer und seine Persönlichkeit stärker geworden. Danke Gisela - was für ein Glück, dass wir dich kennen! :-) Vielen Dank!!!

Mutter eines 10-jährigen Buben, Februar 2014 (Trainingsdauer: 12 Monate)


… bereits schon mehrmals 0 Fehler bei Ansage… viel schnelleres Arbeitstempo… stolz auf Leistung… viel selbstbewusster… auch beim Lesen schon viel sicherer und schneller… schön, dass auch die Lehrer den Fortschritt so positiv bemerken…

Mutter eines 8-jährigen Buben, Februar 2014 (Trainingsbeginn: Oktober 2013)


… sehr gute Rückmeldungen aus der Schule… Danke für die liebevolle Unterstützung!

Mutter eines 13-jährigen Buben, Dezember 2013 (Trainingsbeginn: Juli 2013)


…N. hat sich durch das Training bei Ihnen in Mathematik stark verbessert, er schafft manchmal sogar 0 Fehler… die Hausübungen gelingen auch viel schneller… Danke für die tolle Unterstützung!

Mutter eines 11-jährigen Buben (ADHS), September 2013 (Trainingsdauer: 36 Monate)


… Ich konnte dir alles erzählen… bin immer gerne zu dir gekommen, auch wenn es mich nicht immer gefreut hat… besonders der Brain-Boy® war nicht immer lustig… du hast dich immer so mit mir über meine Erfolge gefreut… ich weiß nicht, woran es gelegen ist, aber mein schulischer Erfolg hat sich stark verbessert…

Maturantin, Mai 2013 (Trainingsdauer: 33 Monate)


… Das Thema Schule hat sich von „nicht ertragbar“ zu einem akzeptablen, ja sogar sehr guten Zustand entwickelt…

Mutter eines 11-jährigen Buben, Dezember 2012 (Trainingsdauer: 15 Monate)


… Auch wenn die Noten nicht wesentlich besser geworden sind, die Gesamtsituation hat sich durch das Training sehr entspannt… N. ist auch viel selbstsicherer geworden.

Mutter eines 12-jährigen Buben, November 2012 (Trainingsdauer: 24 Monate)


… keine Angst mehr… es war fast immer lustig… bin jetzt viel sicherer…

9-Jähriger, Februar 2012 (Trainingsdauer: 18 Monate)